Rennsteig 2005

Lauffreunde Emsland beim größten Crosslauf Europas am Start


  100_0253.JPG

Mehr als 15.000 Teilnehmer starteten in Eisenach zum Supermarathon (72,7 km), in Neuhaus zum Marathon (43,1 km) und in Oberhof zum Halbmarathon (21,1 km). Unzählig die Walker und Wanderer, die an diesem Tag den Rennsteig über 10 bis 35 km zum gemeinsamen Ziel in Schmiedefeld „erwanderten“.

 

Auch die "Lauffreunde Emsland" waren in diesem Jahr beim 33. Rennsteiglauf, dem größten Crosslauf Europas, wieder dabei. Frühmorgens ab halb vier wurden die Läuferinne und Läaufer von Suhl, Schmiedefeld und Oberhof zu den einzelnen Starts gefahren. Am Start, schon fast ein Ritual, wurde das Rennsteiglied gespielt und von allen Lauffreunden mitgesungen. Bei unterschiedlichem Wetter (Sonne, Regen, Nebel) ging es dann von Eisenach, Oberhof und Neuhaus auf die Laufstrecken zum gemeinsamen Zielort Schmiedefeld. Unterwegs waren viele Höhenunterschiede zu meister, die natürlich für die emsländischen Teilnehmer besondere Schwierigkeiten bedeuteten, da sie diese Höhenunterschiede hier nicht gewohnt sind. Dennoch schafften alle Beteiligten die Distanzen, die sie sich vorgenommen hatten.

 

Die Ergebnisse der Emsländer:

Supermarathon (72,7 km):

Ingrid Kuper 9.12, Hansi Kuper 9.12

 

Marathon (43,1 km):

Klaus Durschlag 4.51, Helmut Gill 4.51, Dieter Gossert 4.24, Jürgen Grote 5.28, Gerd Hebbelmann 5.46, Biene Hetmank 5.14, Ingrid Jänen 5.40, Hermann Jänen 5.40, Beate Jürgensen 4.57, Hermann Krage 4.45, Astrid Krieger 5.46, Gerd Kröger 5.07, Thomas Linger 5.21, Heike Loxen 4.51, Ines Loxen 4.51, Uli Schnelting 4.55, Renate Schnieders 4.55, Angela Speet 5.13, Clemens Völkert 4.05, Werner Witt 4.06, Kerstin Wolken 4.51.

 

Halbmarathon (21,1 km):

Johann Högemann 2.47, Siegfried Jürgensen 2.25, Jutta Robben 3.03, Helmut Robben 3.03, Beate Sanders 2.47, Gisela Witt 2.12.

 

Wanderer (25 km): Eugenie Fieker, Helmut Fieker, Günter Hetmank, Marita Krage, Christa Linger, Viktoria Linger, Patricia Linger, Hanni Marek, Hans Marek und Dorothe Völkert.

 

(Hansi Kuper)